Francais   English

Navigation :

Ein europäisches Netzwerk für seltene Krankheiten

ERNs sind europäische Referenznetzwerke, die Fachkrankenhäuser in ganz Europa zusammenführen, um die Patientenversorgung durch den Aufbau einer virtuellen Klinik zu verbessern. SENSGENE ist in ERN-EYE und ERN CRANIO aktiv.

 

Six centres de la filière SENSGENE membres d'un ERN

 

Infographie 24 ERNs

Das europäische Referenznetzwerk ERN-EYE

ERN-EYE ist ein Netzwerk für seltene Erkrankungen des Auges, die Hauptursache für Sehbehinderung und Blindheit bei Kindern und jungen Erwachsenen in Europa.

Hauptziel des Netzwerks ist die Entwicklung einer Plattform (virtuelle Klinik) zur Förderung der grenzüberschreitenden Verbreitung von Fachwissen.

 

 
Logo ERN-EYE

 

 

 

KOORDINATOR DES NETZWERKS:

Prof. Hélène Dollfus
Hôpitaux Universitaires de Strasbourg
1 place de l'Hôpital
67000 Strasbourg
France

 

 ERN-EYE Webseite besuchen

Das Europäische Referenznetzwerk ERN Cranio 

ERN Cranio ist das europäische Referenznetzwerk für kraniofaziale Anomalien und HNO-Erkrankungen.

ERN CRANIO umfasst Teams aus 11 Mitgliedstaaten. Viele europäische Patienten, insbesondere Kinder, haben keinen Zugang zur Pflege, die für ihre seltenen kraniofazialen Anomalien und damit verbundenen Störungen benötigt wird. Um dieser Ungleichheit entgegenzuwirken, bemüht sich ERN CRANIO darum, das Wissen über seltene kraniofaziale Anomalien und HNO-Erkrankungen in Europa zu verbessern.

Logo ERN Cranio

 

 

KOORDINATOR DES NETZWERKS:

Erasmus MC
Professor Irene Mathijssen
Doctor Molewaterplein 40
3015 GD Rotterdam
The Netherlands

 

ERN Cranio Webseite besuchen

 

ERN video schauen

 

Inscrivez-vous à notre newsletter !

Unsere Partner

Logo Ministère SantéLogo Hôpitaux Strasbourg